Die Chorprobe in den Zeiten des Coronavirus

Wir proben schon wieder. In der Kirche. Dadurch können wir in einem grossen Kreis mit viel Abstand stehen und haben in dem hohen Raum auch ganz viel Luft zum Atmen. Manche singen mit Maske um extra sicher zu sein. Nur wer ganz gesund ist kommt zur Probe.

Auf diese Weise üben wir verschiedenste Stücke als Repertoire, für Gottesdienste und als Übung für Chorklang, Intonation, aufeinander Hören.

Konzerte singen wir zur Zeit nicht. Aber im Gottesdienst, verteilt auf der Empore, werden wir hin und wieder auftreten. Erst wenn sich die Corona-Situation wieder entspannt nehmen wir unser normales Probenprogramm wieder auf und bereiten uns auf die Aufführung der MISATANGO vor. Wann es soweit ist, wissen wir heute genau so wenig wie ihr.

Wer Lust hat mit uns zu singen und in einem Umfeld gemeinsamen Ausprobierens in den Chor hineinzuwachsen, ist auch jetzt herzlich willkommen. Ganz besonders könnten wir noch Bässe gebrauchen. Meldet euch einfach bei Agnes.

%d Bloggern gefällt das: