Fauré Requiem, 12.Nov, 19:00

Gabriel Fauré (1845-1924) komponierte sein Requiem bewusst in anderem Charakter als es die großen dramatischen, theatralischen Requiemvertonungen seiner Epoche sind. Für Fauré war der Tod “frohmachende Befreiung, ein Hoffen auf das helle Jenseits – eher als eine schmerzhafte Erfahrung”. Daher nahm Fauré sich Freiheit bei den Texten der Totenmesse: das Dies irae (Tag des Zornes)ließ er aus – und damit die langen dramatischen Passagen zum Letzten Gericht und der Angst vor Verdammnis – und vertonte nur dessen letzten Vers Pie Jesu – die Bitte an Jesu, schenk ihnen Frieden. Diese wundervolle Arie ist wohl der bekannteste Satz aus Faurés Requiem. Von den sieben Teilen seiner Totenmesse ist auch der abschließende Chor In paradisum – Mögen die Engel dich ins Paradies leiten – eine Abweichung von den üblichen Requiemvertonungen.

Frühlingskonzert, 24. Mai, 19:00

Seid herzlich eingeladen zum Frühlingskonzert des DFC am Dienstag, dem 24. Mai um 19.00 Uhr Frühlingsstimmung, Freude an Natur und Leben, Heiterkeit verbreitet unser Chorkonzert in Chorsätzen von Mendelssohn, Brahms, Kuula, Kuusisto, Fougstedt und anderen.  Aber auch die Not der Angefeindeten und die Sehnsucht nach Frieden sind, in Motetten von Olsson und Nystedt, Teil des Programms. „Frühlingskonzert, 24. Mai, 19:00“ weiterlesen

Frühjahr und Herbst 2022

Der Deutsch-Finnische Chor probt derzeit wöchentlich über Zoom. Wenn es wieder möglich und einigermaßen sicher ist, werden wir uns zu den Proben in der deutschen Kirche treffen, um mit Abstand und viel Raumluft gemeinsam zu singen. Derzeit üben wir ein fröhlich beschwingtes Programm mit Madrigalen, Chorgesängen und Volksliedvertonungen für unser Frühlingskonzert am Dienstag, dem 24.„Frühjahr und Herbst 2022“ weiterlesen

Misatango-Konzert

Das Jubiläumskonzert des Deutsch-Finnischen Chores fand nach eineinhalb Jahren Verschiebung wegen Corona endlich statt am 7. November 2021 in der Deutschen Kirche. Der Chor feierte sein inzwischen 51-jähriges Bestehen mit der Aufführung von Martín Palmeris “Misa a Buenos Aires” MISATANGO in vollbesetztem Haus. Das Konzert ist weiter zu sehen auf YouTube: https://youtu.be/Xl5FWCqEbAc?t=1524